FC Stern München 0 - 1 FC Schwaig (B-Mädchen)

20.05.2017 - 15:20

1:0 Sieg sichert Meisterschaft

 

Die Vorzeichen vor der Partie unserer B-Mädels waren klar – unser Team als aktueller Spitzenreiter der Bezirksoberliga durfte beim Tabellenzweiten FC Stern München nicht verlieren, um sich die BOL-Meisterschaft vorzeitig zu sichern. Beste äußere Bedingungen mit Ausnahme des stark ramponierten Kunstrasens, sowie viele mitgereiste Schwaiger, aber auch Stern Fans boten den geeigneten Rahmen für unsere Mädels, um mit dem angestrebten Aufstieg in die Landesliga Geschichte zu schreiben.

Um es vorwegzunehmen: Es war ein sowohl fussballerisch, als auch taktisch sehr hochklassiges BOL-Match zweier gleich starker Mannschaften mit dem besseren Ende für unsere Elf. Durch den Druck gewinnen zu müssen legte der FC Stern von der ersten Minute an den Vorwärtsgang ein und setzte unser Team unter Druck, doch genau darauf waren wir vorbereitet und standen top organisiert in der eigenen Hälfte, um mit schnellen Kontern über unsere Stürmer Emily Grimes, Nana Opoku und Lola Ascher immer wieder Nadelstiche zu setzen. Aus einer sicheren Abwehr um Marie Jell, Raphaela Duffner, Johanna Wiester und Cosima Kolbeck, die bedingt durch die jeweiligen Spielsituationen von einer Vierkette zeitweilig auch in eine Fünferkette gewandelt wurde, hatten wir das Spiel sicher im Griff und ließen so gut wie keine Torchancen für die Gastgeberinnen zu. Nach der ersten Anfangsoffensive von Stern München bekam unser Team dann aber auch in den Offensivaktionen mehr Zugriff zum Spiel und das Mittelfeld um die beiden zentral spielenden Lulaj Schwestern Lina und Loreta, Raphaela Glück und unsere Flügelspielerinnen Sophia Buchhauser, Nina Schaub, Christine Lang und Vanessa Huber kontrollierte das Spiel zusehends, wobei auch hier Torchancen Mangelware blieben. Doch kurz vor der Pause war es dann soweit und unsere Mannschaft schloss einen perfekt vorgetragenen Konter zur vielumjubelten 1:0 Pausenführung ab. Johanna Wiester hatte einen Angriff der Gastgeberinnen in sensationeller Manier unterbunden und schickte Lola Ascher auf die Reise. Lola konnte sich in Ihrer unnachahmlichen Art und Weise gegen 3 Spielerinnen behaupten und spielte den tödlichen Pass auf unsere Goalgetterin Emily Grimes, die eiskalt zum Führungstreffer abschloss. Bis zur Pause kontrollierten wir das Spiel und ließen keine weiteren Aktionen mehr zu.

Extrem konzentriert kamen wir aus der Halbzeitpause, da wir mit einer Offensivwelle von Stern rechneten, doch unsere Defensivabteilung stand weiterhin von Marie Jell und Raphaela Duffner top organisiert und unsere „Miss Zuverlässigkeit im Tor“ Sophie Zeilhofer hatte alles im Griff und entschärfte jeden Ball, der den Weg aufs Tor fand. Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Mädels von Stern München dann an, dass der letzte Glaube, das Spiel noch zu drehen langsam verloren ging, sodass es letztendlich beim Auswärtssieg für unsere Schwaiger Mädels blieb.

Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die Sektkorken knallten. Trotz der Niederlage zeigten alle Spielerinnen und Verantwortlichen von Stern München großen Sportsgeist und gratulierten unserem Team aufrichtig zum Sieg und zur Meisterschaft.

„Wenn man zweimal das Spitzenspiel gewinnt, hat man die Meisterschaft und den Aufstieg verdient“…. so die Worte von Chefcoach Andy Winkler (Stern München) an den Schwaiger Coach Manfred Buchhauser.

Hervorzuheben ist hier die taktische Umsetzung der Trainervorgaben durch die gesamte Mannschaft, denn immerhin konnte der zweitstärkste Sturm der gesamten BOL gegen unser Team in zwei Spielen kein einziges reguläres Tor erzielen, denn das Tor in Schwaig resultierte aus einem Elfmeter.

Kommendes Wochenende ist mit dem SC Vierkirchen der aktuelle Tabellendritte in Schwaig zu Gast und wir hoffen nochmal auf ein tolles Spiel zum Saisonfinale.

Aufstellung: Sophie Zeilhofer, Johanna Wiester, Cosima Kolbeck, Raphaela Duffner, Marie Jell, Trendelina Lulaj, Nina Schaub, Lorete Lulaj, Emily Grimes, Sophia Buchhauser, Nana Opoku, Lola Ascher, Vanessa Huber, Christine Lang, Raphaela Glück

Tore:

  • 0:1      Emily Grimes (37. Spielminute)

Und hier noch jede Menge Fotos vom Spiel. Vielen Dank an Heidi Schaub und Carola Jell.

Stern 070
Stern 070
« 1 von 51 »

 

Facebook Kommentare
Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com